Werbung, die begeistert

Warum gibt es eigentlich kein Pendant zur Unterhaltungsseite „Perlen des Influencer-Marketings“? Ich gebe zu, die Seite ist mehr als amüsant, treibt mir als „alter Hase“ in dem Bereich aber oft die Schamesröte ins Gesicht.  Wie kann man als Blogger/ Influencer/ Meinungsmacher nur so was veröffentlichen, frage ich mich.

Meistens wird allerdings leider übersehen, dass hinter vielen der schlechten Veröffentlichungen Vorgaben und Freigabe-Prozesse von Unternehmen/ Agenturen stecken. Dass die Influencer es dennoch posten, macht die Sache nicht besser, zeigt aber, es gibt immer auch zwei Seiten einer Medaille.

Für schlechte Veröffentlichungen sind nicht immer ausschließlich die Influencer verantwortlich.

Es geht auch besser.

Sogar deutlich besser.

Ich bin von ein paar Kampagnen indes regelrecht begeistert und freue mich, dass es manche Unternehmen schaffen, ihr Marketingkonzept perfekt digital umzusetzen. Ich weiß, es ist anfänglich immer schwer, seine Werte auf dieses Medium zu transportieren. Mit ein bisschen Gefühl für die neuen Medien kann es aber richtig großartig werden.

Diese 3 Kampagnen begeistern mich:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Dean (@deanthebasset) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DORÉ (@dore) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Accidental Icon (@iconaccidental) am

Was haben die drei Veröffentlichungen gemeinsam? Ganz genau, der Kunde ist sichtbar, aber nicht vordergründig. Die Marke wird Teil der Kommunikation des Influencers und das sowohl in den Themen, die der Kanal bespielt, als auch in der Kommunikation.  Es macht einfach Spaß beim Anschauen und man vergisst, dass es ein bezahltes Posting ist. Ich liebe den Wortwitz, das authentische Einbinden und positive Art der Veröffentlichungen. Zumal alle Marken auch so unterschiedlich sind. Influencer und Kunde harmonieren perfekt und beide Seiten treffen sich auf Augenhöhe.

Influencer und Kunde treffen sich auf Augenhöhe.

Werbung kann also auch anders als Produkte fuchtelnd in die Kamera zu halten.

Ahoi und SALUT

Mary-Ellen

Extra-Tipp

Arbeiten mit Influencern – Darauf solltest Du achten

  • Klasse statt Masse.  Arbeite lieber mit wenigen, aber dafür passenden Influencern zusammen.
  • Viele Follower sind nicht alles. Schaue mehr auf die Zielgruppe der Influencer, so erreichst Du Deine Kunden genauer.
  • Arbeite im Team mit dem Influencer. Entwickelt gemeinsam ein Konzept, dass Deine Marke widerspiegelt.
  • Dräng Dich nicht in den Vordergrund. Werbung klappt subtil viel besser
  • Langfristige Planung. Je häufiger der Influencer Deine Produkte integriert, desto höher ist die Glaubwürdigkeit.

Bildquelle: Pexels

SALUT Communications ist eine Beratungsagentur für Online-Marketing-Strategien mit Sitz in Hamburg. Mit individuellen Beratungen kommen wir persönlich zu Ihnen ins Haus, um Anregungen für Ihr Team zu bringen, neue Möglichkeiten aufzuzeigen und Strategien zu erarbeiten. Alle Beratungen finden immer unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit statt. Diskretion und nachhaltiger Erfolg für unsere Kunden ist eines unserer wichtigsten Säulen der Zusammenarbeit.

Geschrieben von Mary Rudloff